V-Modell (XT)

Das V-Modell ist ein phasenbasiertes Vorgehensmodell in der Softwareentwicklung. Neben den Entwicklungsphasen definiert es auch die Phasen zur Qualitätssicherung und stellt diese den Entwicklungsphasen 1:1 gegenüber. Stellt man nun den Abstraktionsgrad der aufeinanderfolgenden Phasen graphisch über die Zeitachse dar, so erhält man das namensgebende „V“. Das V-Modell wurde am 22.12.1999 unter der Registernummer 39631851 als Wortmarke beim DPMA auf die Bundesrepublik Deutschland eingetragen. Haupteinsatzgebiet des V-Modells waren ursprünglich große Projekte öffentlicher Auftraggeber. Inzwischen wird das V-Modell auch in der Privatwirtschaft verwendet und erfährt als novelliertes V-Modell XT die Verwendung in kleineren agil organisierten Projekten.

Durch die langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Auftraggebern kennen die Projektexperten von scienITec auch das V-Modell und sind hierdurch in der Lage, die komplexeren Herausforderungen großer Projekte im Kontext kritischer Infrastrukturen zu meistern. Sie bauen auf einen Partner, der die Dinge im Griff hat.

scienITec – Ihre IT-to-Business Partner

Lassen Sie uns jetzt über Ihr Projekt sprechen.