Automatische Gesichtserkennung in der EU

In einem Bericht der Financial Times findet sich die Information, dass die EU-Kommission den Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung nicht generell verbieten möchte. In noch nicht offiziellen Aussagen wird es den Mitgliedsstaaten der EU überlassen werden, unter welchen Voraussetzungen der Einsatz solcher Erkennungssysteme erfolgen kann.

Daraus folgt, dass es im weiteren durchaus landesspezifische Regelungen geben kann. Kritisch zu sehen ist der Umstand, dass bei Ungenauigkeiten in der Erkennung und der damit verbundenen Verarbeitung Verstöße gegen Datenschutzgesetze die Folge wären. Nicht zu sprechen von möglichen kriminellen Folgen, die z.B. eine Identitätsveränderung nach sich ziehen könnte.

Aus unserer Sicht ist es im Sinne des Datenschutzes nicht ratsam, Regelungen für einen starken Datenschutz aufzuweichen und Ausnahmen für eine automatisierte Gesichtserkennung zu erlauben. Sicherheitspolitische Überlegungen und Argumente sollten diesbezüglich höchstkritisch beurteilt werden.